Zusammenarbeit

Seit März 2018 haben wir eine sehr enge Zusammenarbeit mit den Streetworkern der Suchtberatung der Diakonie in Troisdorf.

Wir bemühen uns - unterstützend - Menschen nach einer erfolgreich abgeschlossenen Suchttherapie wieder auf die Beine zu helfen.

Durch einen ehrenamtlichen Arbeitseinsatz in unseren Lagern bekommen wir einen Einblick in berufliche Kompetenzen und unterstützen so die Arbeitsaufnahme und ggf. Wohnungssuche.

Eine weitere Vernetzung erfolgt im Juni 2018, eine unserer Mitstreiterinnen ging nach jahrelanger Arbeit im Psychiatriebereich, in Rente und wird sich nun im Sozialpsychiatrischen Zentrum unterstützend einbringen.

Feuerwehr

Manu Gardeweg

Heute Abend haben wir die Materialkammer der Lohmarer Feuerwehr mit jede Menge Kleiderbügeln versorgt.
Stabile, die nicht gleich in die Knie gehen, wenn eine schwere Einsatzbekleidung aufgehängt wird.
Jetzt suchen wir noch 6 Schaufensterpuppen....
Manu von Lohmar hilft

Bft Tankstelle Lohmar Hauptstr.

Wir bedanken uns bei unserem Sponsor und Unterstützer u.a. für die Bereitstellung der Garage als Sammelstelle ( für unsere Spenden ).
Für die Umsetzung des Konzeptes " aufgeschobener Kaffee" und für
Kaffee " to go " in echten Tassen, zum mitnehmen.
Danke lieber Chris, auch an Dein tolles Team.
Manu von Lohmar hilft

Siegburg hilft

Angela Holtmann an Siegburg hilft

Jahresrückblick 2019

Am 21.11.2019 haben sich 5 Frauen, die sich bis dahin kaum oder gar nicht kannten, via Facebook dazu verabredet am Siegburger Bahnhof Essen und Kleidung an Obdachlose zu verteilen.
Aus diesem Treffen wurde ziemlich schnell eine feste Instanz für ca 17 Obdachlose Menschen.
Seit diesem Tag werden zweimal wöchentlich obdachlosen Menschen in Siegburg mit allem versorgt, was Sie für das Leben auf der Straße benötigen.
Da der Bedarf an Unterstützung ziemlich schnell gestiegen ist, zählt unsere Gruppe mittlerweile 10 feste ehrenamtliche Helfer/Innen.
Während des Zeitraums des Siegburger Mittelalter Marktes wurden wir von 6 Ständen mit leckerem Essen und Backwaren versorgt, die dankend und freudig von unseren Schützlingen entgegengenommen wurden.

Ergänzend dazu bieten wir immer wechselnd frische selbst gemachte Suppen oder Eintöpfe, Süßspeisen und Spenden von unseren Foodsharing Partnern an.
Auch der Obst und Gemüsestand Yilmaz versorgt uns regelmäßig mit frischem Obst.

Weitere Kooperationspartner für die Versorgung dieser Menschen sind "Lohmar Hilft", unsere sehr fleißigen privaten Spender, die Obdachlosen-Einrichtung "Don Bosco Haus" in Siegburg, sowie das "Café Koko" in Troisdorf.
Durch diese Einrichtungen ist nicht nur die Versorgung mit Essen, Kleidung, Decken und/oder Schlafsäcken zu gewährleisten , sondern auch die individuelle Unterstützung jedes einzelnen Menschen, der bei uns Hilfe sucht.

Weitere Aufgaben um die wir uns kümmern sind zum Beispiel:

• Begleitung bei Arzt besuchen.

• Vermittlung von Tätigkeiten oder Schlafplätzen.

• Hilfe bei der Gesundheitsvorsorge.

• Besuche im Krankenhaus.

• Unterhaltungsangebote wie Spiele oder kreatives Gestalten.

• Vermittlung mit unseren Kooperationspartnern und Unterstützung bei gewünschter Entgiftung.

Wir möchten den Menschen gerne wieder eine Perspektive geben und sie dabei unterstützen in ein geregeltes Leben zu finden.
Ihnen das Leben auf der Straße etwas angenehmer zu gestalten.

Der wichtigste Teil unserer Arbeit ist allerdings das Zuhören, viele Menschen leiden an einem sehr geringem Selbstwertgefühl, da sie aufgrund ihrer Situation oder Sucht am Rande der Gesellschaft leben und verlieren so den Glauben an sich selbst und die Hoffnung an ein besseres Leben.

Wir wollen Ihnen ein Stück Würde zurückgeben und Ihnen zeigen, dass sie wichtig sind und gemocht werden, ein Gefühl, dass viele leider nichlt mehr kennen...

Die Resonanz unserer obdachlosen Menschen ist eine unglaubliche Dankbarkeit und oft auch emotional.
Uns zeigt das deutlich, dass das was wir machen einen Sinn hat und richtig ist!

Wir wünschen uns für das Jahr 2020, dass die Unterstützung unserer privaten und öffentlichen Helfer weiterhin so gut läuft und wir noch viel mehr erreichen können.

Wir von “Siegburg Hilft” sagen Danke für die tollen anderthalb Monate in denen wir dank Ihrer Hilfe schon so viel erreichen konnten.

Foodsharing Overath

https://www.facebook.com/foodsharingoverath/

Easy wellcome

Für die Weihnachtsbescherung in 2 Flüchtlingsunterkünften fehlten noch Spielsachen

Elements of 1619

Gedanken und (m)eine unternehmerische Entscheidung:

Heute hatte ich eine große Besprechung mit allen meinen Mitarbeitern, denn ich hatte etwas zu verkünden, was sicherlich auf der einen Seite ungewöhnlich und überraschend ist, aber es ist auf der anderen Seite „mein Weg“ als Mensch und Unternehmer.

Worum geht es?

Die Digitalisierung ist die letzten beide Jahre bei uns weit vorangetrieben worden, die Umsätze sind prima und mit einer 90% Eigenkapitalquote (Ende 2021 sogar 100%), stehen die Unternehmen auf sehr gesunden Beinen. Mehr geht nicht. Alle Optimierungsmaßnahmen in alle Abteilungen bringen bis Mitte 2021 eine Zeitersparnis von 25%, bei gleichem Umsatz.
Wahnsinn, hätte ich nie gedacht. 🙂

Aber was machen mit dieser 25% Zeitersparnis?

Viele Unternehmen würden diese neu geschaffenen Zeitressourcen nutzen, um weiteres Wachstum zu generieren, Wachstum ist aber endlich.
Andere Unternehmen würden Mitarbeiter entlassen, wenn Wachstum kaum noch möglich wäre, dadurch hätte man weniger Kosten, aber mehr Gewinn. Wird gerne gemacht 😞

Ich gehe aber einen ganz anderen Weg.

Ich bin nun 55 Jahre alt und so dankbar über das was ich erreicht habe in meinem Leben und dass das Geldvermehren oder der Wachstumswahn, nie mein Antrieb gewesen ist.
Ich war und bin immer glücklich gewesen über das was ich tue und die Summe aller Erfahrungen (inkl. heftiger Niederlagen und Insolvenz 1994), ist das was ich bin. Wenn ich meine Kreativität ausleben darf, bin ich lebendig, aber ohne meine treuen Mitarbeiter bin ich nichts.

Von daher kam mir folgender Gedanke:

Zeit ist das kostbarste Gut, welches wir auf Erden haben.
Zeit ist unwiederbringlich.
Zeit kann man nicht kaufen!

Das Leben ist endlich, niemand weiß, wie lange er hier auf Erden verweilen darf und ob das "Morgen" nicht vielleicht das letzte sein wird.
Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, meinen Mitarbeitern diese wertvolle Lebens-Zeit zu „schenken“.

Ab Januar 2021 bis Ende 2021 werde ich die wöchentliche Arbeitszeit sukzessive von 40 Stunden auf 30 Stunden bei vollem Lohnausgleich senken und über das Jahres-Betriebsergebnis einen Bonus ausschütten.

Die Reaktionen über meine Entscheidung nach der Besprechung zeigen mir, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe.❤️❤️

Weihnachten auf der Burg 2019

Axel zelebrierte auf seiner Burg Dattenfeld einen heilig Abend mit ganz vielen Menschen.

Wir haben mit Kinderspielzeug unterstützt. Ein riesen Dankeschön geht dabei an die Kids der 5. Klasse aus dem Gymnasium Lohmar für fein gepackte Geschenke.

Grembergtreff e.V. Senioren Cafe

Als Resi anrief und endlich Räumlichkeiten gefunden hatte, sagten wir gleich Unterstützung für die Einrichtung zu.

Am 14.1.2020 konnten wir dann - pünktlich, einen Tag vor der Eröffnung - 25 Stühle und 8 neue Tische zur Verfügung stellen.

Ärzte für Äthiopien e.V.

Wir hatten gestern einen Marathon Nachmittag.
4 LKW und 2 Transporter von unterschiedlichen Organisationen zu koordinieren, um Spenden ab zu holen... es ist sehr gut gelungen.
200 Betten wurden von Hartmut Schulz und seinem Team verladen und machen sich demnächst auf den Weg in die Einsatzgebiete von " Ärzte für Äthiopien e.V."
Wir freuen uns immer wieder, das uns angebotene Spenden, innerhalb eines riesen Netzwerkes, sinvoll weiter gereicht werden können.

THW OV Beuel

aktueller Aufruf vom THW Bonn Beuel

 
fSt
Hilfeaufruf!
Der Vater eines unserer Kameraden ist leider an primärer Myelofibrose erkrankt und es sieht grad nicht sehr gut aus. Er braucht dringend eine Stammzellenspende, bisher wurde aber nicht die passende gefunden, weil er mit 0 negativ eine seltene Blutgruppe hat.
Wer hat 0 negativ und wäre bereit abzuklären, ob er für eine Spende infrage kommt? Bis zum 55. Lebensjahr ist es möglich zu spenden - wer älter ist, kann vllt Kinder oder Freunde fragen.....
Wenn er keine Spende bekommt, mutiert es weiter in eine unheilbare Leukämie und damit hat er dann noch 3-4 Monate.
Bitte helft uns ein Leben zu retten! Kennt ihr jemanden der bereit wäre zu spenden?
Es ist ganz einfach: auf die Internetseite der
DKMS Deutschland
gehen und sich dort melden ( https://www.dkms.de/de/spender-werden ). Wer infrage kommt, kann sich teströhrchen zusenden lassen. Ihr sendet sie zurück und seid damit in der Kartei. Wenn ihr für unseren Freund - oder auch jemand anders infrage kommt, werdet ihr angeschrieben und könnt dann natürlich immer noch jederzeit entscheiden, ob ihr spenden möchtet.
Vielen Dank für eure Hilfe

Lagerumzug

als wir 2018 von Spich in unsere neues Lager im Gewerbegebiet Stadtpark Troisdorf umziehen mussten, war dieser OV des THW unsere Rettung.

Mit den dortigen LKWs wurde unser Umzug mit rund 359 Paletten erledigt.

Als Dankeschön für diese riesen Unterstützung, haben wir nun den Ortsverband mit 82 neuen und kostenlosen Stahlspinden ausstatten können.

Die Unterstützung der K-Schutz Einheiten, incl. der Feuerwehren ist uns ein großes Anliegen.

Vermutlich, weil ich selbst lange Jahre in einer solchen Einheit des DRK Köln unterwegs war und die Widrigkeiten in der Materialbeschaffung bestens kenne. Hier sind kleine Dienstwege mit gegenseitiger Unterstützung ein MUSS

Jungs, Ihr seid der Knaller.

Kleiderstube von  1976, Troisdorf

neben vielen anderen Kooperationspartnern wie der Nachbarschaftshilfe und dem Zentrallager Bonn, betücken wir gerne und rege unsere örtlichen Kleiderkammern.

Im Abstand von 2 Wochen wird bei uns von der Kleiderstube regelmäßig abgeholt, damit u.a. unsere gespendete Neuware in den dortigen Verkauf gelangt.

Danke an Margot Dumont - Leitung - und Oliver Roth für die tolle Zusammenarbeit.