Rückblick

Rückblickend, waren wir - ab dem Ausbruch der Pandemie - in Lohmar , mit  320 ehrenamtlichen Helfern im Einsatz

- Einkaufsdienst für Risikopatienten und Erkrankte

- Schnelltesteinheiten für Senioren und Firmen

- Organisation von Schutzbekleidung und Material

- Lagerhaltung

- Aufbau eines Testzentrums an der Jabachhalle, mit zunächst nur ehrenamtlichen Helfern, da es anfangs keine zuverlässige Finanzierung seitens der KV gab  ( Vorfinanzierung Fa. MedProdukt war damals nötig ).

- Impfaktionen im Drive Inn von über 90 Personen, die es nicht geben sollte ( heute impft man auf Parkplätzen ).

Der Betrieb unseres Testzentrums an der Jabachhalle wird vermutlich auch noch über den Winter 2022 erforderlich sein.

 

 

Schnelltestzentrum Lohmar Jabachhalle

https://www.facebook.com/Schnelltestlohmar

Das erste Schnelltestzentrum in Lohmar stand bereits, bevor die Anfrage des Landrates rein kam.

März 2021, damals zu 100% mit ehrenamtlichen Mitarbeitern von Lohmar hilft aufgemacht und zum Schulungs - und Ausbildungsstandort von allen weiteren Testzentren von MedProdukt weiter entwickelt.

Uns war klar, wie schleppend die Refinanzierung anlaufen würde, daher wurde erst einmal die späte Erst Abrechnung der KV abgewartet, bis alle ehrenamtlichen Mitarbeiter Angebote für eine Vollzeit - oder Teilzeitstelle bekamen.

Neben den klassischen Schnelltests werden von uns auch PCR Tests angeboten. Unser Drive In erfreut sich, über die Stadtgrenzen hinaus, großer Beliebtheit.

TZ Jabachhalle

Anfang März war klar, der Rhein Sieg Kreis benötigt Testmöglichkeiten zur Covid 19 Pandemie.

Wenn man nun im Bekanntenkreis die richtigen Leute aus dem K Schutz hat, kann sowas flott gehen.

4 Telefonate waren nötig bis das gemeinsame Projekt an der Jabachhalle Lohmar im Entwurf fertig war.

Das alles mit der Option, weitere Testzentren über die Fa. MedProdukt ( Hardy Kreutz - Rettungsdienstleiter Niederkassel / DRK Lohmar ) mit JoLa Rent ( Jo Langen - Container - und Filmequipment, Hard und Software Konzepte ) plus Lohmar hilft mit rund 60 ehrenamtlichen Helfer und Orga ans laufen zu bringen.

Hilfreich war hier die tolle Zusammenarbeit mit der Stadt Lohmar und dem Kreis.

Rückblickend betrachtet, sind wir nun Anfang Juni mit 8 Testzentren unterwegs, können unseren Ehrenamtler nach und nach, bezahlte Arbeitsplätze anbieten und haben die erste Abrechnung der Kassenärztlichen Vereinigung verzeichnen dürfen

( die sich enorm lange Zeit lassen ).

Die Gelder für März fehlen zwar immer noch aber zumindest hat eine 100% ige Vorleistung ihr Ende.

Das TZ an der Jabachhalle ist Ausbildungs - und Schulungsstandort zugleich. Wir verfügen über eigene Ärzte.

Hier wird mit einem enorm hohen Anspruch, an unsere Mitarbeiter - incl. der 7 anderen Testzentren gearbeitet.

Inzwischen bieten wir neben den klassischen Bürger Schnelltests ( gut und tief abgestrichen und somit zuverlässig ) eine Weiterleitung aller positiven Kunden an eine Arztpraxis vor Ort, in Lohmar.

Dort werden dann PCR Tests abgenommen, die uns eine gezielte Weitertestung im Kontaktumfeld notwendig erscheinen lassen.

Die positiven Kunden bekommen für die Dauer der notwendigen Quarantäne eine Anlieferung mit benötigten Medikamenten, Einkaufsdienst über Lohmar hift und die Tafelversorgung wird zugestellt.

Reise PCR Tests werden über unser Testzentrum vom Labor Wisplinghoff abgeholt, kosten 29,90€ plus 55€ Labor.

Eigene PCR Tests und Antigen Schnelltests sind in Planung.

Wir sind auf Kinderschnelltests spezialisiert, arbeiten in Lohmar mit 4 Drive Inn Schienen und 2 Fußgänger Abstrichen.

Unsere Auswertungscontainer sind klimatisiert und verhindern somit falsch positive Befunde.

Feiertage un die Sonntage werden vom DRK Test RTW abgedeckt, so das es jeden Tag der Woche Testmöglichkeiten in Lohmar gibt.

 

Das TZ an der Jabachhalle finanziert sich im Versorgungsbereich der ehrenamtlichen Helfer komplett über Spend

 

Unser Schnelltestteam ist im Einsatz

Bislang wurden 13 eigene Mitarbeiterinnen und ein Mitarbeiter bei 2 Ärztinnen geschult, damit sie Antigen Schnelltests durchführen können.

Eine von uns fährt nur zu Risikopatienten und Senioren auf Hausbesuch und testet, wir wollen diese schützenswerte Parsonengruppe keinen Risiken aussetzen.

Ab dem 18.1.21 können von allen Kindergärten unter Trägerschaft der Kirchen und freien Trägern, Mitarbeiter im Testverfahren geschult werden.

 

Für die städtischen Kitas und Schulen steht bereits eine geschulte Arzthelferin bereit.

 

Testteam

anders als viele Firmen, die jetzt eine gewisse Goldgräberstimmung wittern und für runde 40€ Schnelltests anbieten, steht für uns die Eindämmung der Covid 19 Pandemie im Vordergrund.

Wenn wir in einer neuralgischen Einrichtung mit rund 100 Bewohnern, einen positiven Fall haben, legen wir los und unterstützen eine sofortige Isolierung, BEVOR ein Ausbruch erfolgt und um sich greift.

Wir haben derzeit die Situation, das Gesundheitsämter, Krankenhäuser, der Kreis... unter voller Auslastung arbeiten...unser Sinnen und trachten, muss unbedingt sein, weitere Hotspots und Ausbrüche zu vermeiden.

Aus diesem Grund haben wir eine schnell erreichbare Testgruppe aubilden lassen ( von 2 Arztpraxen, mit Fach Schulung zum Schnell Testverfahren ) und ausreichend Antigen Schnelltests mit gutem Auswertungsergebnis und von zertifizierten Herstellern beschafft.

Schutzbekleidung und Hygienematerial haben wir - natürlich über unsere Spendenkonten finanziert - auf Lager.

Wir bieten Firmen dauerhafte Lösungskonzepte, durch eine Sicherheitsberatung zum Covid Thema.

Es gibt für alles eine Lösung, die nicht im kommerziellen Bereich enden muss.

Wenn mich mal irgendwann jemand frag, was wir 2020 so angezogen haben, werde ich von Covid 19 Schutzanzügen erzählen.
So ganz langsam, werden sie zum angesagten Tagesbekleidungs Modell und wir brauchen Nachschub!!!!
Unsere Schnelltests von Roche - qualitativ hochwertig und zuverlässig - reisen heute mit mir nach Hennef, wo
Christina Kaemmerer
und ich eine Testserie durchführen werden...
Anschließend geht es zum Nachtest in eine Großunterkunft, wo wir Freitag mit der ersten Testserie angefangen haben.
Derzeit werden unsere Mitarbeiter für den Einsatz der Schnelltests geschult, damit wir schnell reagieren können, wenn sich irgendwo eine Entwicklung ankündigt. Auch diese Schulungen sind nicht umsonst....

 

Großspende der Firma https://medprodukt-online.de/

wir bedanken uns für eine Riesenspende mit 2.000 FFP 2 Masken.

Was können wir tun, um hier zu helfen???

Zuerst einmal, ein riesen Dankeschön an mein Team. Sie haben es mit viel Überstunden hin bekommen, in 2 Tagen etwas Tolles auf die Beine zu stellen.

Dank der Unterstützung von Peter Selbach - Stadtmarketing Lohmar - bekamen wir mit www.Lohmarkt.com eine Plattform angeboten, die passgenau umgestrickt werden konnte.

Unser Ziel, abgestimmt mit der Stadtverwaltung und mit dem Segen unseres Bürgermeisters, war es, eine unbürokratische Unterstützung für isolierte Personen in Lohmar zu schaffen.

In einer Facebook Gruppe haben wir nach ehrenamtlichen Helfern gesucht.https://www.facebook.com/groups/871417523287877/

Fast 300 Menschen fanden sich in knapp 2 Tagen.

Für alle Lohmarer Orte konnten telefonische Ansprechpartner gefunden werden, für alle die NICHT im Internet unterweg sind.

Lohmars Plattform www.Lohmarkt.com ist ab Anfang der Woche für isolierte Personen und Helfer nutzbar.

 

Die Spendenkonten stehen zur Verfügung.

Von diesem Konto werden nötige Kostenerstattungen bedient, die ich monatlich - nach Vorlage von Belegen - mit der Stadt Lohmar abbrechnen darf. z.B. Handykarten für die Erreichbarkeit der Ortsbetreuer, anfallende Fahrkosten, Hygiene Material für die Helfer.

 

Die Liste ist bis Montag gültig, dann weden alle freien Stellen mit Prepaid Handynummern bestückt. Hierfür suchen wir noch gebrauchte Handys

Isolierung am Beispiel einer Unterkunft in Birk

Mit 2 positiven Covid 19 Fällen, wurde in Juni eine Asylunterkunft in Birk unter Quarantäne gestellt.

Das gemeinsam erarbeitete Isolierungskonzept für Lohmar, konnte auf den Prüfstand.

Nach rund 2 Wochen waren alle Bewohnertests negativ und wir sahen uns im Arbeitsablauf bestätigt.

Umfangreiche Hygiene Maßnahmen, lüften, lüften, lüften und die Disziplin unserer Bewohner - im Umgang mit Hygieneanweisungen - brachten den kurzfristigen Erfolg.

Unser Einkaufsteam mit Heike Lindenberg und Rudi versorgte die Bewohner 2x die Woche mit Einkäufen.

 

Kontakt

Lohmar hilft

Jexmühle 54

53797 Lohmar

 

0162-6918384

ManuGNexus@t-online.de

Lohmarhilft@t-online.de

Quicklinks

Spenden
https://paypal.me/Lohmarhilft?country.x=DE&locale.x=de_DE
@Lohmarhilft
Lohmar, DE
Projekt bezogene Spenden
https://paypal.me/Lohmarhilft?country.x=DE&locale.x=de_DE