Brände im UmfelD und auch im Ausland, erfordern schnelle Hilfe

Der Großbrand in Siegburg, im August 2018, war mit Sicherheit die umfangreichste Hilfsaktion, die wir seit 2001 für Brandopfer gemacht haben.

Am Abend des Großbrandes stand ich bis 23 Uhr mit der Einsatzleitstelle in Kontakt.

Der nächste Morgen stellte die Siegburger Stadtverwaltung vor eine große Herausforderung.

Ursula Thiel übernahm, für die Stadt Siegburg, eine sehr erfolgreiche Koordination. Gemeinsam mit vielen Stadtmitarbeitern und in enger Abstimmung mit uns, fing eine tolle Zusammenarbeit an.

Durch eine neue Facebookgruppe, fanden sich runde 4800 Unterstützer und Organisatoren.

https://www.facebook.com/search/top/?q=brandopfer%20siegburg%20und%20umgebung%20-%20sommer%202018.

 

Drei Sammelstellen, die wir bereits für einen Hilfstransport nach Griechenland eingerichtet hatten, dienten zur Annahme von rund 9 Tonnen Bekleidungsspenden.

Das DRK Rhein Sieg baute uns ein 30qm Zelt auf, damit alles trocken stand.

Ein Shuttleservice holte die Bekleidungsspenden bei der

Kurdischen Gemeinschaft in der Lindenstrasse in Siegburg

Der bft Tankstelle, Lohmar Hauptstrasse

Im Lager Aggerhütte 5 in Lohmar ab.

Runde 70 freiwillige Helfer stiegen in den Ring.....

Sortierten, lieferten Essen und Tankgutscheine.....

Nach der ersten Woche lernten wir die Betroffenen kennen, halfen mit den Spenden und begrüßten einiger der Damen als ehrenamtliche Helfer in unserer Halle in Troisdorf.....