Brände im UmfelD und auch im Ausland, erfordern schnelle Hilfe

Der Großbrand in Siegburg, im August 2018, war mit Sicherheit die umfangreichste Hilfsaktion, die wir seit 2001 für Brandopfer gemacht haben.

Am Abend des Großbrandes stand ich bis 23 Uhr mit der Einsatzleitstelle in Kontakt.

Der nächste Morgen stellte die Siegburger Stadtverwaltung vor eine große Herausforderung.

Ursula Thiel übernahm, für die Stadt Siegburg, eine sehr erfolgreiche Koordination. Gemeinsam mit vielen Stadtmitarbeitern und in enger Abstimmung mit uns, fing eine tolle Zusammenarbeit an.

Durch eine neue Facebookgruppe, fanden sich runde 4800 Unterstützer und Organisatoren.

https://www.facebook.com/search/top/?q=brandopfer%20siegburg%20und%20umgebung%20-%20sommer%202018.

 

Drei Sammelstellen, die wir bereits für einen Hilfstransport nach Griechenland eingerichtet hatten, dienten zur Annahme von rund 9 Tonnen Bekleidungsspenden.

Das DRK Rhein Sieg baute uns ein 30qm Zelt auf, damit alles trocken stand.

Ein Shuttleservice holte die Bekleidungsspenden bei der

Kurdischen Gemeinschaft in der Lindenstrasse in Siegburg

Der bft Tankstelle, Lohmar Hauptstrasse

Im Lager Aggerhütte 5 in Lohmar ab.

Runde 70 freiwillige Helfer stiegen in den Ring.....

Sortierten, lieferten Essen und Tankgutscheine.....

Nach der ersten Woche lernten wir die Betroffenen kennen, halfen mit den Spenden und begrüßten einiger der Damen als ehrenamtliche Helfer in unserer Halle in Troisdorf.....

 

Der erste Brand 2018 - Overath wurde abgewickelt

Wir bedanken uns bei der Stadt Overath, meinem Lieblingsbürgermeister Jörg Weith und Agel Pleuger von der VR Bank für die Einrichtung eines Spendenkontos.

Neben einer Weihnachtsbescherung in Haus Thal, wo die Familie dankenswerterweise, unter kommen durfte, kamen ohne Ende weitere Spenden zusammen.

Die Stadt Overath besorgte- im Anschluß- eine Mietwohnung in Marialinden

Brand 2. Overath

Und wieder sprang Haus Thal ein und stellte die Ferienwohnung zur Verfügung.

Die Abwicklung mit der Versicherung zog sich endlos in die Länge. Da beide Elterteile selbsständig waren, wurde mit Büroequipment, einem externen Büro zum arbeiten und mit jede Menge Sachspenden geholfen.

Der 3. Brand war dann gleich ein Großereigniss. 7 Häuser in Siegburg

Die Bilder des Generalanzeigers Bonn sprechen ihre eigene Sprache...

Ein schrecklicher Brand passierte in Siegburg.

Wir hatten die Stadt um die Eröffnung eines Spendenkontos für alle Betroffenen gebeten.

Runde 70 Helfer meldeten sich - incl. Shuttlediensten zu jeweils 3 Spendenannahmestellen nach dem Brand.

Bis der gesamte Spendeneingang verpackt war, verging knapp ein Monat.

Trotz vieler Sponsoren hatten wir alleine für die Helferverpflegung der ganzen Mannschaft einen Aufwand von rund 900€, hinzu kamen runde 700€ für neue Kartons. Wir haben es trotzdem gerne gemacht, alleine schon wegen dem unfassbaren Teamgeist.

Wir waren, aufgrund unseres umfangreichen Lagerbestandes, extra NICHT in den Spendenaufruf gegangen.

Trotzdem haben wir 9 Tonnen Bekleidungsspenden angenommen um die gewaltige Spendenbereitschaft im Rhein Sieg Kreis zu managen.

Runde 2,5 Tonnen aus der Sammlung im Haufeld wurden vor Ort vorsortiert.

Es hatte sich  in Facebook eine sehr engagierte Gruppe zusammengefunden und nun galt es, die angebotenen Spenden zu verarbeiten.

Hilfsangebote,gemeinsam mit der Stadt, zu koordinieren

https://www.facebook.com/groups/670371593316857/

Die Versorgung aller Betroffenen mit Kleidung und Heimtextilien plus Waschmittel und Hygieneartikeln erfolgte ohnehin  über unser Lager in Troisdorf.

Möbel, die gespendet wurden haben wir an die Betroffenen weiter geleitet.

Runde 50 angebotene Wohnungen wurden von der Verwaltung nachgearbeitet.

4. Einsatz Waldbrände in Griechenland

wir gingen in den Spendenaufruf:

Lohmar hilft
Gepostet von Manu Gardeweg ·

Die Waldbrände in Griechenland haben bislang über 80 Todesopfer gefordert und mehr wie 1000 Häuser wurden ein Raub der Flammen.
Nach dem Brand, kam nun der Regen...
Wir haben für eine schnelle Hilfslieferung tolle Partner gefunden.
Der erste, von mehreren LKW, geht am kommenden Mittwoch, dem 1.8. auf die Reise. Weitere Transporte werden folgen.

Die Griechischen Gemeinde Velbert und die Pfarrei Adios Dimitrios werden wir in den kommenden Wochen unterstützen.
Notwendige Bekleidung können wir aus unserem Lagerbestand zur Verfügung stellen.
Dringend benötigt werden aber die folgenden Dinge:
􀁸 Verbandsmull, Flammazine Creme, Dexapanthenol, Flogo Calm Creme (generell Präparate bei
Hautverbrennungen).
􀁸 Shampoo, Windeln für Babys, Milchpulver (Babynahrung) und (feuchte) Babytücher.
􀁸 Lebensmittel die trocken gelagert werden können (z.B. Nudeln. Reis etc.
􀁸 Einweghandschuhe, Tücher, Bettwäsche, Decken. Zelte, Schlafsäcke

Für Lohmar sind die folgenden Spendenannahmestellen eingerichtet:
Bft Tankstelle auf der Hauptstr. gegenüber der Parkstrasse, zu den normalen Öffnungszeiten.
Aggerhütte 5, Gelände Defafolien, Sammelcontainer und Carport. Montag von 10-18 Uhr oder nach Absprache unter 0160-90213567.
Jexmühle 54, am Wanderweg 18 bei mir zu Hause.

Diverse Apotheken, für die Medizinischen Hilfsmittel.
Infos folgen.

im August war es dann soweit, Niklas und Dimitri konnten runter fahren.

Die Transportkosten wurden mit 250€ gesponsort von Theo, Tank und Rast Wuppertal

der 5. Brand war in Bad Neuenahr.

ier kam unbürokratisch Unterstützung aus unserem Lager

der 6. und hoffentlich letzte Brand 2018 passierte am 22.12. in Bergisch Gladbach

Bürgermeister Urbach ist angeschrieben und wurde um ein Spendenkonto gebeten. weiter geht es nach den Feiertagen, wenn das Wohnungsthema geklärt ist